Ländliche Schlemmereien


Kürbisrezepte (von Günter)




Kürbisschnitzel


Kürbisauflauf

Kürbis- Orangenmarmelade








Kürbisschnitzel


Zutaten:
1 kg Kürbis
Meersalz
1 El. Butter; für die Form
2 El. Olivenöl
Pfeffer; aus der Mühle
150 g Champignons
1/2 Zitrone unbehandelt
- einige Tropfen Saft
- geriebene Schale
150 g Schalotten
1 Knoblauchzehe
1/2 Bd. Petersilie
1 El. Butter
4 El. Parmesan; gerieben
4 El. Semmelbrösel
Butterstückchen

Zubereitung:
Kürbis schälen, entkernen und in Schnitze oder Scheiben schneiden.
Das Gemüse beidseitig leicht salzen und Saft ziehen lassen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Kürbisschnitzel trockentupfen und nebeneinander in eine
gefettete, feuerfeste Form legen. Mit Öl beträufeln und reichlich
Pfeffer aus der Mühle darübermahlen. Im Backofen (Mitte) etwa 30
Minuten backen.
Für die Kräuter-Käsekruste geputzte Pilze fein hacken und sofort mit
dem Zitronensaft vermischen. Schalotten, Knoblauchzehe und Petersilie
ebenfalls sehr fein hacken. Mit den Pilzen zusammen in der
mittelheissen Butter kurz andünsten. Salzen, pfeffern und mit
Zitronenschale abschmecken.
Mischung über den Kürbis verteilen. Geriebenen Käse und Semmelbrösel
vermischen, dann Butterstückchen darüberstreuen.
Schnitzel im oberen Teil des Backofens bei 225 Grad golden überbacken.



Kürbisauflauf

Zutaten:
60 g Butter; zerlassen
80 g Milder Blütenhonig
2 Eier
100 g Sahne
1/2 Tl. Delifrut oder Zimt
2 Tl. Ingwerwurzel; frisch
1 Unbehandelte Zitrone; Schale
2 El. Zitronensaft
150 g Weizen; fein gemahlen
50 g Maisgriess
50 g Haselnüsse; grob gehackt
500 g Kürbis; vorbereitet gewogen
2 El. Kokosflocken

Zubereitung:
Die Butter mit dem Honig und den Eiern schaumig rühren. Nach und nach
alle anderen Zutaten, ausser dem Kürbis und den Kokosflocken
darunterrühren. Den Teig 20-30 Minuten quellen lassen.
Inzwischen den Kürbis bei Bedarf schälen und das weiche Innere
entfernen. Den Kürbis grob raspeln.
Eine flache form einfetten. Den Kürbis unter den Teig mischen und in
die form füllen. Mit den Kokosraspeln bestreuen.
In den kalten Ofen schieben und auf der untersten Schiene bei 190-200
Grad ca. 50 Minuten backen.
Sollte der Kürbis sehr saftig sein, wird der Auflauf nicht ganz fest.

Wir hatten zu der Party den Kürbis einfach halbiert (Sklavenarbeit
musste Kraft haben) Dann die Kerne rausgekratzt mit Olivenöl
eingepinselt, 2 Knoblauchzehen hauchdünn gehobelt und in dem Kürbis
verteilt dann noch mit Salz und Pfeffer gewürzt und bei 180 Grad
Umluft 50 Minuten im Herd gegart, du musst wahrscheinlich auf 2 x
machen ich habe einen extra großen Herd da haben beide Hälften von
dem Monster reingepasst.




Kürbis- Orangenmarmelade

Zutaten:
500 Gramm Kürbis; vorbereitet gewogen
200 ml ; Wasser
300 ml Orangensaft; frisch gepresst
3 Essl. Orangenschale; unbehandelt
1 Essl. Zitronenschale; unbehandelt
2 Essl. Zitronensaft
3 Essl. Orangenlikör
250 Gramm Vollrohrzucker
1 Essl. Ingwer; frisch gerieben
15 Gramm Pektin
3 Gramm Calciumcitrat

Zubereitung:
Den Kürbis grob raspeln und mit dem Wasser zum Kochen bringen. Den
Ingwer, den Orangensaft, die Orangenschale, die Zitronenschale sowie
den Zitronensaft dazugeben und einige Minuten köcheln lassen. Dann
alles pürieren. Das Calciumcitrat und die Pektine in knapp der Hälfte
des Zuckers vermischen und unter ständigem Rühren in das
Kürbisorangenpüree geben. 5 Minuten köcheln lassen. Erst jetzt den
restlichen Zucker und den Orangenlikör zugeben. Solange rühren, bis
sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
Die Marmelade in heiß ausgespülte Gläser füllen, verschließen und 5
Minuten auf den Kopf stellen.

Die Marmelade kannste gut in Krapfen füllen, für Crepes ein Gedicht
und eine Bisquitrolle kommt auch gut damit.



Zurück